Aktuelle Meldungen: Wichtige Informationen der FTI Group Reiseveranstalter zu neuen Einreisebestimmungen und zu Reisen ab Juli 2020

Service-Hotline+43 720 - 204093

Kurzurlaub in Tschechien

Kurz mal Urlaub machen mit FTI!

Entdecken Sie bei einem langen Wochenende in Tschechien die berühmte "Goldene Stadt" oder lassen Sie sich im Bäderdreieck Marienbad, Karlsbad und Franzensbad so richtig verwöhnen. Ein Kurzurlaub in Tschechien ist erholsam und abwechslungsreich - günstige Reiseangebote finden Sie hier bei FTI!


Top-Hotels für einen Tschechien Kurztrip


Beliebte Hotels in Tschechien für Ihren Kurzurlaub

Olga

Olga

 

Tschechien, Tschechien, Prag


+

4 Tage | ÜF

p.P. ab
260
Seifert

Seifert

 

Tschechien, Tschechien, Prag


+

4 Tage | ÜF

p.P. ab
268
Nabucco

Nabucco

 

Tschechien, Tschechien, Prag


+

4 Tage | ÜF

p.P. ab
281
Botel Albatros

Botel Albatros

 

Tschechien, Tschechien, Prag


+

4 Tage | ÜF

p.P. ab
283
Theatrino

Theatrino

 

Tschechien, Tschechien, Prag


+

4 Tage | ÜF

p.P. ab
283

Nützliche Reisetipps für einen Kurzurlaub in Tschechien

Tschechien bietet sich schon allein wegen der geografischen Nähe für einen Kurzurlaub an. In diesem Land, das innerhalb kürzester Zeit mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug zu erreichen ist, wird vor allem die Hauptstadt Prag mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten gern besucht. Ihren Airport steuern viele Fluggesellschaften von den Flughäfen in Österreich direkt an, sodass die Anreise nur wenig Zeit in Anspruch nimmt. Tschechien ist jedoch auch für seine schönen Kurorte bekannt. Sie werden heutzutage vor allem von Wellnessurlaubern gebucht, die sich dort mit Massagen und Schönheitsbehandlungen verwöhnen lassen und anschließend die kulinarischen Spezialitäten des Landes probieren. Tschechien ist im Vergleich mit anderen Destinationen recht günstig. Selbst mit kleinem Budget verbringen Urlauber dort eine schöne Zeit.

Ein Wochenende in Prag – die schöne Stadt an der Moldau erkunden

Die Stadt Prag, die auch die Goldene Stadt und die Stadt der hundert Türme genannt wird, ist auf jeden Fall eine Reise wert. Dort machen Urlauber meist einen Spaziergang über die Karlsbrücke, an deren Ende die historische Altstadt beginnt. Sie wurde wegen ihrer malerischen Gassen und der zahlreichen bedeutenden Bauwerke von der UNESCO komplett zum Weltkulturerbe erklärt. In der Altstadt befinden sich die meisten Sehenswürdigkeiten der Stadt, darunter der Alte Jüdische Friedhof, die Rathausuhr aus dem Mittelalter und die alte Synagoge. Über all diesen beeindruckenden Bauwerken thront die Prager Burg, mit deren Bau schon im 9. Jahrhundert begonnen wurde. In ihr hatten im Laufe der Zeit Herzöge, Könige und Kaiser ihren Sitz. Inmitten der Burganlage befindet sich der Veitsdom, die größte Kirche Tschechiens, in der früher die Krönungen stattfanden. In ihr werden die Krönungsinsignien und zahlreiche Reliquien aufbewahrt.

Wellness in Tschechien - schon seit langer Zeit beliebt

Für Reisende, die in Tschechien einen entspannten Wellnessurlaub verbringen möchten, ist vor allem das Bäderdreieck Marienbad – Karlsbad – Franzensbad interessant. Diese drei Orte haben als Heilbäder eine lange Tradition und lockten schon berühmte Persönlichkeiten wie Johann Wolfgang von Goethe an. In Marienbad, Karlsbad und Franzensbad befinden sich zahlreiche Kureinrichtungen, aber auch viele Wellnesshotels, die ihre Gäste mit den unterschiedlichsten Behandlungen verwöhnen und große Spa-Bereiche mit Saunen, Dampfbädern und Schwimmbecken besitzen. Im Anschluss bietet es sich an, einen Spaziergang durch die Kurparks zu machen, die auch oft für Konzerte, Ausstellungen und andere Veranstaltungen genutzt werden. Alle drei Orte verfügen außerdem über hübsche Innenstädte mit kleinen Läden und gemütlichen Lokalen. Das Bäderdreieck Marienbad – Karlsbad – Franzensbad liegt in Westböhmen gleich hinter der deutsch-tschechischen Grenze. Es ist daher mit dem Auto gut zu erreichen. Karlsbad besitzt jedoch auch einen Flughafen, der ab Düsseldorf angesteuert wird.

Das Riesengebirge – Wandern im Sommer und Skifahren im Winter

Auch das Riesengebirge im tschechisch-polnischen Grenzgebiet bietet sich für einen Kurzurlaub an. Seine höchste Erhebung ist die 1602 Meter hohe Schneekoppe, die sich zu Fuß erklimmen lässt. In diesem Gebirge wurden jedoch noch viele weitere und auch leichtere Wanderwege angelegt. Zusammengerechnet ergibt sich eine Strecke von rund 3000 Kilometern. Das Riesengebirge ist wegen der Schneesicherheit in den höheren Lagen auch bei Wintersportlern beliebt. Eines der schönsten Skigebiete auf tschechischer Seite liegt bei der Stadt Špindlerův Mlýn, auf Deutsch Spindlermühle. Es besitzt neben Abfahrtspisten sehr schöne Langlaufloipen und Skiwanderwege. Spindlermühle ist aber auch in den Sommermonaten ein attraktives Reiseziel. Ganz in der Nähe dieses Ortes liegt die Quelle der Elbe, die am Pantschefall, am Elbfall und an der Elbschlucht bis zu 200 Meter hohe Wasserfälle bildet. Das Gebiet rund um Spindlermühle bietet außerdem beste Voraussetzungen für Mountainbiker und Paraglider.