Service-Hotline+43 720 - 204093

Datenschutzhinweise

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse an unseren Angeboten geweckt haben. Der Schutz Ihrer Privatsphäre und Ihrer persönlichen Daten ist uns wichtig. Die Erhebung und Verwendung Ihrer Daten erfolgt daher stets im Einklang mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und insbesondere der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (DSGVO).

Im Folgenden informieren wir - als Verantwortliche für die Datenverarbeitung - Sie darüber, welche Daten durch uns erhoben werden und auf welche Weise wir diese Daten verarbeiten.

 

1. Geltungsbereich

Die nachfolgenden Datenschutzhinweise geben Ihnen einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen:

 

2. Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortliche nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

FTI Touristik GmbH / fti.at
Landsberger Str. 88, D-80339 München

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter: dataprotectionofficer@fti.de

 

3. Gegenstand der Datenverarbeitung

3.1 Personenbezogene Daten

Gemäß Art. 4 DSGVO sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

 

3.2 Datenverarbeitung im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Webseite

3.2.1 Bereitstellung der Webseite

Im Rahmen des Hostings unserer Webseite werden sämtliche im Zusammenhang mit dem Betrieb und der Nutzung der Webseite verarbeiteten Daten gespeichert. Dies ist erforderlich, um den Betrieb der Webseite zu ermöglichen und die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten beruht entsprechend auf unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Wir protokollieren Ihren Besuch auf unserer Webseite in Log-Dateien. Dabei werden folgende personenbezogenen Daten verarbeitet: Adresse der jeweils abgerufenen Webseite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, Zugriffsstatus, die übertragene Datenmenge, der Browsertyp nebst Version, das von Ihnen genutzte Betriebssystem, die Referrer-URL (die zuvor besuchte Webseite), Ihre IP-Adresse und der anfragende Provider.

Zur Bereitstellung unseres Onlineauftritts nutzen wir Dienste von Webhosting-Anbietern, denen wir die oben genannten Daten übermitteln.

 

3.2.2 Kontaktformulare

Sie können uns über unsere Kontaktformulare kontaktieren. Ihre personenbezogenen Daten (wie z.B. Name, Kontaktdaten, Angaben zu erfolgten Buchungen) und Ihre Nachricht, die Sie an uns übermitteln, verarbeiten wir ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung und Abwicklung Ihrer Anfrage.

Diese Daten werden von uns auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO oder des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Abwicklung und Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet.

 

3.2.3 Gewinnspiele und Marketingkampagnen

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit veranstalten wir in unregelmäßigen Abständen Gewinnspiele und Marketingkampagnen. Über Web-Formulare erfragen wir zur Durchführung der Gewinnspiele und Marketingkampagnen personenbezogene Daten. Diese Daten werden benötigt, damit Sie an dem jeweiligen Gewinnspiel oder der Marketingkampagne teilnehmen können. Zur Durchführung von Aktionen bedienen wir uns ggfs. weiterer Dienstleister, die uns bei der Durchführung der Gewinnspiele und Marketingkampagnen unterstützen.

Die Teilnahme an diesen Aktionen ist freiwillig. Mit Ihrer Teilnahme willigen Sie in diese Datenverarbeitungen ein. Wir verarbeiten Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Weitere aktionsspezifische Regelungen und insbesondere Informationen darüber, welche Daten im Rahmen des jeweiligen Gewinnspiels und zur Ausschüttung des Gewinns an den Gewinner erhoben werden, finden Sie auf den jeweiligen Aktionsseiten und Teilnahmebedingungen.

 

3.2.4 Funktionale, Statistik- und Marketingservices

Um die Nutzung bestimmter Services zu ermöglichen, verwenden wir Cookies und andere Tracking-Technologien. Hierbei handelt es sich u.a. um kurze Datenpakete, die auf Ihrem Endgerät gespeichert und mit anderen Anbietern ausgetauscht werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Schließen Ihres Browsers unmittelbar gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen es, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies).

Sie können alle auf Ihrem Endgerät gespeicherten Cookies löschen und die gängigen Browser so einstellen, dass das Speichern von Cookies verhindert wird. In diesem Falle müssen Sie möglicherweise einige Einstellungen bei jedem Besuch dieser Webseite erneut vornehmen und die Beeinträchtigung mancher Funktionen in Kauf nehmen.

Wir setzen folgende Services ein (um die Services in der Consent Management Plattform zu öffnen, hier klicken):

 

3.3 Datenverarbeitung im Rahmen des Abschlusses und der Durchführung von Verträgen über Reiseleistungen

3.3.1 Abwicklung von Reisebuchungen

Sofern Sie bei uns Reiseleistungen buchen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um die gebuchten Reiseleistungen zu erbringen. Wenn Sie bei uns Reiseleistungen buchen, können wir, abhängig von der gebuchten Leistung, entweder als Veranstalter oder als Vermittler der Leistungen auftreten.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir, abhängig vom Gegenstand Ihrer Buchung, folgende Kategorien personenbezogener Daten des Reiseanmelders und der Mitreisenden: Titel, Name, Geschlecht, Geburtsdatum, Adresse, E-Mail-Adresse, Handy-/Telefonnummer, Staatsangehörigkeit, Angaben zum Personalausweis oder Reisepass (falls erforderlich), Informationen zu den gebuchten Reiseleistungen (wie etwa Fluginformationen, Reiseziel oder Hotelaufenthalt), Führerscheinnummer für Camper-Buchungen, Zahlungsdaten, Kundenwünsche.

Darüber hinaus können wir folgende besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten: Gesundheitsdaten (z.B. Rollstuhlfahrer, Diabetiker, körperliche und geistige Behinderungen, Impfstatus), ggf. sexuelle Orientierung (spezielle Anfrage für homosexuelle Gruppenreisen möglich), Gewicht (bei Helikopterflügen), COPD-Status bei Flügen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist für die Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags erforderlich. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Sofern die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten für die Bearbeitung erforderlich ist, beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung nach Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Die verarbeiteten Daten erheben wir im Falle einer Direktbuchung direkt bei Ihnen oder im Falle einer anderweitigen Auftragserteilung bei Reisevermittlern, wie Reisebüros oder Werbekooperationspartnern.

Wenn Sie bei der Buchung einer Reiseleistung personenbezogene Daten anderer Personen (z.B. Mitreisende) an uns weitergeben, müssen Sie sicherstellen, dass diese Personen damit einverstanden und entsprechend über die Verarbeitung ihrer Daten informiert sind.

Zur Abwicklung Ihrer Buchung werden personenbezogene Daten im jeweils erforderlichen Umfang an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet: Anbieter gebuchter Transportleistungen (wie etwa Airlines, Flughändler, Kreuzfahrtanbieter, Transferunternehmen), Hotels, Mietwagenanbieter und Anbieter sonstiger touristischer Leistungen (wie z.B. von Ausflügen, City Pässen oder Konzerttickets), Reisebüros und Zielgebietsagenturen (z.B. für die Betreuung vor Ort durch die Reiseleitung, Organisation von Transfers, Ausflügen etc.), Versicherer, IT-Dienstleister.

 

3.3.2 Bearbeitung von Kundenanliegen

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zur Bearbeitung von Kundenwünschen und Reklamationen vor und/oder nach der Reise. Um den Sachverhalt konkret bearbeiten und nachvollziehen zu können, kann es notwendig sein, Nachfragen z.B. bei Leistungsträgern zu stellen. Es kann auch erforderlich sein, dass Sie uns sensible Informationen wie Unfallberichte, Krankenakten, Sterbeurkunden usw. zur Verfügung stellen.

Im Zusammenhang mit der Bearbeitung von Kundenanliegen können insbesondere folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Vor- und Nachname, Anschrift, Handynummer, Festnetznummer, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, E-Mail-Adresse, Titel, Buchungsnummer, Dateischlüssel, Angaben zu Familienstand und Kindern, IP-Adresse, Kontodaten, Bewegungsdaten, sowie sämtliche von Ihnen im Rahmen Ihres Anliegens übermittelten Daten

Darüber hinaus verarbeiten wir - soweit zur Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich - insbesondere folgende besondere Kategorien personenbezogener Daten: Grad der Behinderung, Merkzeichen (Schwerbehindertenausweis), Gültigkeit des Schwerbehindertenausweises, Gesundheitszustand, Impfstatus, Diagnose, ethnische Herkunft, Staatsangehörigkeit sowie sämtliche von Ihnen im Rahmen Ihres Anliegens übermittelten Daten.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Durchführung des mit Ihnen geschlossenen Vertrags erforderlich ist, ist Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Soweit Sie im Rahmen Ihrer Reklamation Rechtsansprüche geltend machen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist die Verteidigung gegen Rechtsansprüche. Sofern die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Bearbeitung sonstiger Anliegen erforderlich ist, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sofern die Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten für die Bearbeitung erforderlich ist, beruht die Verarbeitung auf Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Zur Abwicklung Ihres Anliegens werden Ihre personenbezogenen Daten je nach Art des Anliegens an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet: Versicherungen, Zielgebietsagenturen, Leistungsträger für die gebuchte Reiseleistung (wie z.B. Fluggesellschaften, Hotels, Mietwagenanbieter), buchendes Reisebüro, IT-Dienstleister, Rechtsanwaltskanzleien, Gerichte.

 

3.3.3 Krisenkommunikation, Notfallmanagement und kurzfristige Änderungen

Wir beobachten regelmäßig das Geschehen in den Reisedestinationen in Hinblick auf Krisen oder krisenartige Vorkommnisse (z.B. Naturkatastrophen, Flugstreiks). Steht ein uns bekanntes Krisenereignis unmittelbar bevor, erhalten Sie per SMS oder E-Mail standortbezogene Informationen. Ihr Standort wird hierbei auf Grundlage der uns bekannten Vertragsinformationen geschätzt. Änderungen an den Reiseleistungen werden Ihnen im Regelfall über Ihr Reisebüro kommuniziert. Bei kurzfristigen Änderungen der Reiseleistungen (z.B. Flugstreichung aufgrund von Streik) informieren wir Sie soweit möglich direkt über die jeweilige Änderung. Die Mitteilung erfolgt an die Handynummer oder E-Mail-Adresse, die Sie bei Buchung angegeben haben. Bitte beachten Sie, dass wir diesen Service nicht bei allen Änderungen und nicht für alle Krisen bereitstellen können.

Im Rahmen der Krisenkommunikation, des Notfallmanagements und kurzfristigen Änderungen können folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, geschätzter Standort.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht in diesem Fall auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für die Mitteilung der Änderungen sowie auf unserem berechtigtem Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, welches darin besteht, Sie vor bekanntwerdenden Krisen zu warnen.

Hierbei werden Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet: Zielgebietsagenturen, Anbieter von Krisenüberwachungssoftware, Unternehmen, die uns im Krisenfall unterstützen, z.B. andere Reiseveranstalter, Behörden.

Ihr Wohlergehen und das Ihrer Angehörigen liegt uns am Herzen. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in besonderen Situationen wie in Krisenfällen oder bei Schadensereignissen im Zielgebiet die Betreuung durch unser Guest Care Team zur Seite stellen. Hierbei kann eine Kontaktaufnahme durch unser Guest Care Team erfolgen, wenn Sie sich noch vor Ort befinden und ggfs. Hilfestellung von uns benötigen oder in Form eines Nachsorgeanrufs im Anschluss an Ihre Reise.

Die Kontaktaufnahme mit Ihnen beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht an einem guten Kundenservice und Ihrer Gesundheit. Die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht auf Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO, insofern wir dabei auch personenbezogene Daten besonderer Kategorien verarbeiten, wie bspw. Angaben zu benötigter medizinischer Hilfe.

Hierbei können Ihre personenbezogenen Daten situativ an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet werden: Zielgebietsagenturen, Unternehmen, die uns im Krisenfall unterstützen, z.B. andere Reiseveranstalter, Behörden und IT-Dienstleister.

 

3.3.4 Geltendmachung von Rechtsansprüchen

Im Rahmen von Betrugspräventionen sowie im Fall der nicht fristgerechten oder nicht vollständigen Anzahlung oder Restzahlung behalten wir uns vor, die im Einzelfall erforderlichen Schritte einleiten.

Zur Identitätsbestätigung und Adressprüfung können wir folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten und: Name, Anschrift.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht in diesem Fall auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, das Risiko eines Zahlungsausfalls zu minimieren.

Ihre personenbezogenen Daten werden in diesem Zusammenhang an folgende Kategorien von Empfänger weitergeleitet: Dienstleister zur Adressvalidierung und Adressprüfung.

Im Zusammenhang mit der Geltendmachung von Rechtsansprüchen (wie z.B. fällige Zahlungsansprüche) können darüber hinaus folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Name, Adresse, Informationen zur Buchung und zur offenen Forderung.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht in diesem Fall auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Soweit Forderungen an Inkassobüros abgetreten oder die Beitreibung der Forderung an diese ausgelagert wird, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in diesem Fall darin, eine Entschädigung für die Nichtzahlung der betroffenen Person zu erhalten sowie den Arbeitsaufwand für die Beitreibung einzelner Forderungen zu reduzieren.

Zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen werden Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet: andere Gesellschaften der FTI GROUP, Rechtsanwaltskanzleien, Inkassobüros.

 

3.3.5 Gesprächsaufzeichnung bei telefonischen Anfragen/Buchungen

Wenn Sie uns telefonisch kontaktieren, z.B. bei Fragen rund um Ihre Buchung, zeichnen wir Ihr Gespräch mit unserem Servicemitarbeiter mit Ihrer Einwilligung auf.

Die Aufzeichnungen dienen dazu, Schulungen und Qualitätskontrollen durchzuführen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO.

Hierbei können insbesondere folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Vor- und Nachname von Ihnen und Mitreisenden, Geburtsdaten, Kontaktdaten, Buchungsnummer, Informationen zu den gebuchten Reiseleistungen, technische Daten zum Anruf wie Rufnummer und Zeitstempel sowie sonstige von Ihnen im Rahmen Ihres Anliegens übermittelte personenbezogene Daten. Darunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten fallen, sollten Sie uns beispielsweise kontaktieren, um einen Rollstuhlservice zu buchen oder den Rücktritt aufgrund von Krankheit zu erklären.

Im Rahmen von Gesprächsaufzeichnungen werden Ihre Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet: eigenes Qualitätsmanagement (in der Regel Führungskraft/Coach), technische Dienstleister.

Wir speichern die Gesprächsaufzeichnungen grundsätzlich für einen Zeitraum von maximal 60 Tagen. Eine Speicherung über diesen Zeitraum hinaus erfolgt nur, wenn dies zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung zivilrechtlicher Ansprüche erforderlich ist.

 

3.4 Datenverarbeitung im Rahmen der Beantwortung behördlicher Anfragen

Es kann vorkommen, dass Behörden Informationen über einzelne Kunden anfordern. Dies könnte z.B. im Falle einer Vermisstenmeldung oder im Rahmen der Aufklärung von Straftaten geschehen. In solchen Fällen erteilen wir der jeweiligen Behörde Auskunft, sofern dies rechtlich zulässig ist.

Im Rahmen der Beantwortung behördlicher Anfragen können folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Name, Reiseziel, Reisezeitraum und weitere, von der Behörde angefragte Informationen.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten beruht in diesem Fall auf Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. der jeweiligen Rechtsgrundlage für den geltend gemachten Auskunftsanspruch.

Zur Beantwortung behördlicher Anfragen werden Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet: Anfragende Behörden.

 

3.5 Datenverarbeitung im Rahmen von Newslettern, Kundeninformationen und -umfragen

3.5.1 Newsletter

Gerne informieren wir Sie regelmäßig über unsere Reise-Angebote, Aktionen und Gewinnspiele oder senden Ihnen Geburtstagsüberraschungen.

Um sich für die Übersendung unseres Newsletters anzumelden, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse im Pflichtfeld angeben. Die Angabe weiterer personenbezogener Daten bei der Anmeldung ist freiwillig.

Nach Ihrer Anmeldung übersenden wir Ihnen eine E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse, in der wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie künftig von uns die Übersendung des Newsletters wünschen (sog. Double-Opt-In-Verfahren). Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht bestätigen, werden die von Ihnen angegebenen Daten nicht weiterverarbeitet und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften gelöscht. Nach Ihrer Bestätigung speichern wir die von Ihnen angegebenen Daten, wie etwa Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen den Newsletter übersenden zu können.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu diesem Zweck beruht auf Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Darüber hinaus speichern wir jeweils Ihre IP-Adresse, den Zeitpunkt der Anmeldung zum Newsletter sowie den Zeitpunkt der Bestätigung.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihre Anmeldung nachweisen und ggf. einen möglichen Missbrauch Ihrer personenbezogenen Daten aufklären zu können.

Wir möchten unseren Kunden nur Newsletter senden, die sie auch interessieren. Wir werten daher Ihr Nutzerverhalten hinsichtlich des Newsletters aus, d.h. wir erfassen beispielsweise, ob und wann Sie den Newsletter lesen sowie ob und welche Links Sie in der Newsletter-E-Mail anklicken.

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten zu diesem Zweck beruht auf unserem berechtigtem Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unser Angebot für unsere Newsletter-Empfänger zu optimieren und den Erfolg des Newsletters zu messen.

Soweit wir uns nicht eines Drittanbieters zur Versendung des Newsletters bedienen, erfolgt im Zusammenhang mit der Verarbeitung der Daten für den Versand des Newsletters keine Weitergabe der Daten an Dritte.

In diesem Zusammenhang erhobene personenbezogene Daten speichern wir, solange Sie den Newsletter abonniert haben bzw. solange Sie für die Erreichung der vorstehenden Zwecke erforderlich sind. Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr länger erhalten wollen, können Sie sich über den Link: „Abmelden“, der in allen von uns gesendeten E-Mails am Ende enthalten ist, vom Newsletter abmelden. Alternativ können Sie uns eine E-Mail an datenschutz@fti.at senden. Der Auswertung Ihres Nutzerverhaltens können Sie auch jederzeit separat widersprechen, indem Sie den gesonderten in jeder Newsletter-E-Mail enthaltenen Link zum Trackingwiderruf anklicken. Alternativ können Sie uns eine E-Mail an datenschutz@fti.at senden.

 

3.5.2 Informationen über Reiseangebote und -leistungen

Wir können Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bei der Buchung einer Reiseleistung angeben, verwenden, um Ihnen E-Mails mit passenden Informationen und Zusatzangeboten für Ihre gebuchte Reiseleistung zu senden.

Hierbei können u,a, folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Buchungsdaten (z.B. Buchungsnummer, Anzahl (minderjähriger) Reisegäste, Reisezeiträume, Reisepreis, Reiseziel, Hotel, Abflug- und Ankunfts-Flughafen, Informationen zum buchenden Reisebüro).

Die Verarbeitung Ihrer Daten basiert auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO für unser berechtigtes Interesse an einer werblichen Ansprache.

Zum Versand der Informationen und Zusatzangebote können Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet werden: IT-Dienstleister.

Sie haben gemäß Art. 21 der DSGVO das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen. Von unseren Bestandskunden-E-Mailings können Sie sich jederzeit über den Anmelde-Link am Ende der E-Mails abmelden. Ihr Recht auf Widerspruch können Sie auch per E-Mail an datenschutz@fti.at ausüben. Wir werden Ihre Daten daraufhin für die Zwecke der werblichen Ansprache sperren. Für die Teilnahme an Umfragen gelten die in der Einladung übersendeten Datenschutzhinweise ergänzend.

 

3.5.3 Kundenumfragen und Postwerbung

Wir können Ihre personenbezogenen Daten, die Sie bei der Buchung einer Reiseleistung angeben, verwenden, um Ihnen Einladungen zur Teilnahme an Zufriedenheitsumfragen zu unseren Produkten und dem Buchungsprozess oder anderen Umfragen zu senden. Zudem behalten wir uns vor, Ihre personenbezogenen Daten zu verwenden, um Ihnen postalisch Informationen über aktuelle Reiseangebote und unsere Leistungen zuzusenden.

Hierbei können u,a, folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Buchungsdaten (z.B. Buchungsnummer, Anzahl (minderjähriger) Reisegäste, Reisezeiträume, Reisepreis, Reiseziel, Hotel, Abflug- und Ankunfts-Flughafen, Informationen zum buchenden Reisebüro).

Der Versand der Zufriedenheitsumfragen erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) und § 7 Abs. 2 Nr. 2 UWG. Die Versendung postalischer Informationen basiert auf unserem berechtigten Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO an der Werbung für unsere Produkte.

Zum Versand von Kundenumfragen und Postwerbung können Ihre personenbezogenen Daten an folgende Kategorien von Empfängern weitergeleitet werden: Druck- und Versanddienstleister, IT-Dienstleister.

Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, dieser Verarbeitung zu widersprechen. Von unseren Bestandskunden-E-Mailings können Sie sich jederzeit über den Anmelde-Link am Ende der E-Mails abmelden. Ihr Recht auf Widerspruch können Sie auch per E-Mail an datenschutz@fti.at ausüben. Wir werden Ihre Daten daraufhin für die Zwecke der werblichen Ansprache sperren. Für die Teilnahme an Umfragen gelten die in der Einladung übersendeten Datenschutzhinweise ergänzend.

 

3.6 Datenverarbeitung im Rahmen der Durchführung von Analysen und Forschungsprojekten

Wir können Ihre Daten zu Zwecken der Durchführung von Analysen und Forschungsprojekten verarbeiten, um zu ermitteln, welche Reiseziele, Reisezeiträume und Buchungswege für unsere Kunden besonders attraktiv sind. Dies dient der Erhöhung der Attraktivität unseres Angebots.

Hierbei können u,a, folgende Kategorien personenbezogener Daten verarbeitet werden: Buchungsdaten (z.B. Buchungsnummer, Anzahl (minderjähriger) Reisegäste, Reisezeiträume, Reisepreis, Reiseziel, Hotel, Abflug- und Ankunfts-Flughafen, Informationen zum buchenden Reisebüro), Abschluss eines Newsletter-Abonnements.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zu diesen Zwecken ist unser berechtigtes Interesse an der Auswertung und Verbesserung unseres Angebots nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

3.7 Datenverarbeitung im Rahmen Ihrer Kommunikation auf unseren Social-Media-Kanälen

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können. Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rahmen unserer Datenschutzhinweise angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer, sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden. Die Daten werden von uns auf der Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zur Abwicklung und Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet.

 

4. Rechtsgrundlage für Drittlandübermittlungen

Innerhalb unseres Unternehmens erhalten nur diejenigen Abteilungen oder Personen Zugriff auf Ihre Daten, die sie benötigen, um ihre jeweiligen Aufgaben im Zusammenhang mit den in diesen Datenschutzhinweisen genannten Verarbeitungstätigkeiten zu erfüllen.

Wir weisen darauf hin, dass wir personenbezogene Daten unter Umständen in andere Länder als das, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, übertragen und dort verarbeiten. Dies kann auch Länder außerhalb der EU bzw. des EWR betreffen (sog. Drittländer). Die Gesetze dieser Länder garantieren möglicherweise kein zu Ihrem Herkunftsland vergleichbares Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten. Übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten in ein solches Land, stellen wir sicher, dass die Übermittlung im Einklang mit den Anforderungen der Art. 45 ff. DSGVO steht. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten nur an Drittländer weitergeben, wenn für dieses ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission vorliegt oder geeignete Garantien, einschließlich Standardvertragsklauseln der EU, vorliegen. Informationen und Kopien dazu können durch Sie beim angegebenen Kontakt anfragen.

 

5. Automatisierte Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) findet nicht statt.

 

6. Dauer der Aufbewahrung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie es für die Erfüllung des Zwecks, für den sie erhoben wurden, erforderlich ist. Danach löschen oder anonymisieren wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen weiter speichern müssen (z.B. sind wir aufgrund steuer- und handelsrechtlicher Aufbewahrungsfristen verpflichtet, Dokumente wie z.B. Geschäftsbriefe, Verträge und Rechnungen für einen gewissen Zeitraum vorzuhalten) oder im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen aufbewahren.

 

7. Ihre Rechte

Als Betroffene haben Sie nach der DSGVO verschiedene Rechte, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben. Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Identität prüfen müssen, bevor wir Ihrem Gesuch nach Ausübung Ihrer datenschutzrechtlichen Rechte entsprechen können. Diese Vorgehensweise ermöglicht uns, die personenbezogenen Daten unserer Kunden vor betrügerischen Gesuchen zu schützen.

7.1 Recht auf Auskunft

Sie können Auskunft gem. Art. 15 DSGVO über Sie betreffende von uns verarbeitete personenbezogene Daten verlangen. In Ihrem Auskunftsantrag sollten Sie Ihr Anliegen präzisieren, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern. Bitte beachten Sie, dass Ihr Auskunftsrecht unter bestimmten Umständen gemäß den gesetzlichen Vorschriften eingeschränkt sein kann.

7.2 Recht auf Berichtigung

Sollten die Sie betreffenden Angaben nicht (mehr) zutreffend sein, können Sie nach Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen.

7.3 Recht auf Löschung

Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden oder wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben.

7.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben im Rahmen der Vorgaben des Art. 18 DSGVO das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu verlangen.

7.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben nach Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

7.6 Recht auf Widerspruch

Sie haben nach Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen. Allerdings können wir dem nicht immer nachkommen, z.B. wenn uns Rechtsvorschriften im Rahmen unserer amtlichen Aufgabenerfüllung zur Verarbeitung verpflichten.

7.7 Widerruf Ihrer Einwilligung

Falls wir als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Ihre Einwilligung angewiesen sind, können Sie diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

7.8 Ausübung Ihrer Rechte

Um Ihre Einwilligung zur Datennutzung zu widerrufen, einen Anspruch auf Auskunft oder die Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten geltend zu machen oder die weiteren oben genannten Betroffenenrechte auszuüben, wenden Sie sich bitte an:

FTI Touristik GmbH
z.H. Datenschutzbeauftragter fti.at
Landsberger Straße 88
D-80339 München
Telefon: +49 (0)89 2525 0
E-Mail: datenschutz@fti.at

7.9 Recht auf Beschwerde

Wenn Sie der Auffassung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA), Promenade 18, 91522 Ansbach.

 

8. Wie wir personenbezogenen Daten schützen

Um die Sicherheit der an uns übermittelten Daten zu gewährleisten, nutzen wir eine TLS-Verschlüsselung. Sie erkennen derart verschlüsselte Verbindungen an dem Präfix "https://" im Seitenlink in der Adresszeile Ihres Browsers.

Daten, die Sie an unsere Webseite übermitteln - etwa bei Anfragen oder Logins - können aufgrund der SSL-Verschlüsselung nicht von Dritten gelesen werden.

Da uns bekannt ist, dass Bedrohungen jederzeit entstehen und sich verändern können, prüfen und aktualisieren wir regelmäßig unsere Sicherheitsmaßnahmen und -infrastruktur, um betriebliche Risiken zu minimieren und unsere Sicherheitsanforderungen auf dem neuesten Stand zu halten.

 

9. Änderung dieser Datenschutzhinweise

Dieses Dokument unterliegt der regelmäßigen Änderung bzw. Ergänzung.

 

München, 18.12.2023